Wie finde ich das Glück? (von HanHoSan)

 

“Da habe ich aber Glück  gehabt”  oder  “ich wünsche dir viel Glück”.......das sind nicht nur lockere Sprüche, wie sie vielleicht klingen, nein, wir denken uns etwas dabei. Warum wohl? Du und ich, wir alle sind ständig auf der Suche. Das was  wir suchen nennen wir “das Glück”.

Doch nur zu oft belügen wir uns selbst, wir seien glücklich. Wir glauben es für uns selbst, wir seien ganz glücklich, doch wie oft weicht dieses Gefühl, von dem was wir in uns spüren, recht intensiv und häufig ab.

Im Inneren unseres SELBST spüren wir das Beben, die Spannung, die Unruhe, DEN SCHMERZ.

 

DIE SUCHE NACH DEM GLÜCK 

IST EINE STÄNDIGE FURCHT VOR DEM SCHMERZ,

vor dem eigene Körper, er durfte niemals sich SELBST sein.

 

Er wurde seines “Selbst” , seiner PERSÖNLICHKEIT BERAUBT!

Er ist ein ABKLATSCH, ein SPIEGELBILD, eine MASKE geworden.

 

Vater und Mutter haben ihn “ g l ü c k l i c h ?“ werden lassen.

Er hat den BERUF SEINER WAHL gefunden?

Er durfte sich so entfalten wie er es wollte?

Er durfte traurig sein und manchmal auch melancholisch, ohne dass die Eltern gleich fragten:”Ist dir was? Bist du krank? Kind sei doch fröhlich!

Geh spielen!”.....und viele Sprüche mehr?

NEIN, er durfte nicht so sein, wie “er” wollte!

Von diesem Schmerz, von den vielen Entbehrungen, Vernachlässigungen, Lieblosigkeiten muss er sich jetzt ablenken.....

....um den SCHMERZ NICHT ZU FÜHLEN.

Er sucht ständig nach einer Alternative: MACHT, GELD, ERFOLG...

......sie geben das Gefühl "Jemand" zu sein, gegen das Gefühl....

…....unwichtig zu sein......wir werden unzufrieden und wir wissen bereits.....

DER NEUROTISCHE MENSCH WIE DU UND ICH .......WILL.......

IMMER MEHR, IMER MEHR, IMMER MEHR.....

DER NEUROTISCHE MENSCH WIRD NIE ZUFRIEDEN SEIN!!

Wir werden immer auf der Suche sein.....auf der Suche nach dem Glück.....

........der Anerkennung.......der Zuwendung und endlich geliebt zu sein.......

Die Suche ist erst dann beendet, wenn wir wissen, dass wir aufhören müssen  zu suchen.

Es kann   n i e m a l s  Zufriedenheit oder Frieden in uns selbst sein,

so lange der  S C H M E R Z  , das GRUNDÜBEL,

das UR-ÜBEL  noch immer in uns gärt,

brodelt und wie eine  "SAURE SUPPE in uns stinkt und schäumt!"

 

Wir können den Kopf vom Körper spalten, so tun, als wären wir glücklich, eine Befriedigung im Beruf oder in der Liebe finden, aber wie lange hält das an?

Wie schnell trennen wir uns wieder vom geliebten Partner, wie schnell brauchen wir wieder die Abwechslung.

Wir spüren, dass das nicht gut geht, wir haben so oft schon eine Vorahnung.

Gefühle lassen sich halt nicht total unterdrücken.

Wenn wir ständig jeden Schmerz vom Bewusstsein abblocken, blockieren wir auch die  r e a l e n  Sinneseindrücke.

Keine Meditation oder Gymnastik kann, außer einer leichten, besseren Entspannung, vielleicht, keine wesentliche Veränderung bringen.

Es gibt keine Möglichkeit uns glücklich zu  m a c h e n !

 

WIR KÖNNEN NUR GLÜCKLICH "S E I N"

 

UND   "S E I N"  KÖNNEN WIR NUR

WENN WIR  UNS  "S E L B S T"  SIND!

 

Wenn wir unsere  r e a l e n  Gefühle leben und zulassen

und alte Schmerzen wieder  f ü h l e n  und

 a u f g e a r b e i t e t   haben,

und  g e l e b t  haben!

 

Der ewige Kampf, mit Mühe und harter Arbeit zum Glück zu kommen, sind wie  STATUS, PRESTIGE und ERFOLG  nur reine ILLUSION.

Beispiele gibt es genug und nicht nur im Show-Geschäft.

Geld, Erfolg, Ruhm, hat den Meisten kein Glück gebracht.

Selbst großer Erfolg macht auf die Dauer nicht glücklich.

 

Warum bleiben trotzdem so viele Menschen "trotz der schädlichen Nebenwirkungen" bei ihren "Pillen" oder "Besänftigungs-mittelchen"?

 

ES IST DIE HOFFNUNG  doch noch GLÜCK und ZUFRIEDENHEIT oder die lang- ersehnte GESUNDHEIT irgendwann zu erhalten, sie lässt es uns ertragen.

 

Die HOFFNUNG  hält uns an der Leine, hält uns oftmals auch am Leben.

 

HOFFNUNGSLOSIGKEIT ist DEPRESSION.

 

Wenn ein NEUROTIKER keine HOFFNUNG mehr hat, spürt er es in sich selbst, er spürt, dass er die UR-TRAURIGKEIT  unterdrückt, er spürt, wie er 

s c h w e r f ä l l i g,  k r a f t l o s  und d e p r e s s i v  wird.

 

DIE DEPRESSION  VERDECKT, UNTERDRÜCKT  DAS  GEWALTIGE

UR-GEFÜHL, DEN  GEWALTIGEN UR-SCHMERZ  des "unterdrückt" gewesen zu sein".....des "real niedergedrückt gewesen zu sein".

 

Erst jetzt ist er in der Lage, die hochkommenden, drängenden Gefühle zu spüren.

......Kauflust oder eine andere Spannungsabfuhr lässt den Druck etwas weichen und kann sofort in eine Hyper-Aktivität, eine Art "Glückszustand" , der so genannten  "manischen Phase" führen, vielleicht hat er aber auch das "Glück" seine "Spannungsabfuhr" in seiner Arbeit zu finden.

WELCH GLÜCKLICHER MENSCH !

 

Leben  und Glück erfahren, heißt  "SEIN", 

................s e l b s t  zu  l e b e n .....

Regen und Sonne, Tränen und Fröhlichkeit zulassen......

 ........zu spüren, zu fühlen....zu leben....

Das GLÜCK brauchen wir nirgends zu suchen.

Wir können es woanders niemals finden.

Wir finden das Glück nur in uns selbst.

UNSER ZUFRIEDENES  "R E A L E S  S E L B S T"

ist das "größte GLÜCK" auf Erden,

das e i n z i g e  GLÜCK  das uns  b e f r i e d i g t !

 

Aus diesem Grunde ist es wichtig über das Grundübel nachzudenken.

Wie kann man ein "starres System", "wirtschaftliche Interessen",

ja, Neurotiker davon überzeugen, dass sie neurotisch handeln, nur aus-agieren und ständig auf der Suche nach dem Erfolg sind. Sie suchen und suchen und können das Glück doch niemals finden!

 

Alle Menschen mit denen wir es gut meinen, die wir lieben, sollten wir erklären, dass ANGST , DEPRESSIONEN, MIGRÄNE, GICHT, RHEUMA, KREBS, ALLERGIEN, etc....S Y M P T O M E  sind, die wir spüren und dass das stille Beseitigen der Symptome uns vielleicht die äußeren Schmerzen reduzieren lässt, manchmal auch für längere Zeit verschwinden lässt, doch dass es viel wichtiger ist, von einem Fachmann das Krebsgeschwür herausschneiden zu lassen, solange noch Zeit ist.

Der "Ursache" müssen wir auf den Grund gehen. 

 

Wenn Sie Schmerzen haben gehen Sie zu Ihrem Hausarzt oder zum Facharzt.

Er ist Ihr FACHMANN  um Sie von Ihrer "Krankheit" zu befreien.

 

Die PRIMÄRTHERAPIE  ist wirksam gegen eine brutale Gesellschaft, mit dem Nebeneffekt "menschliche Wärme", durch die "Identifikation mit uns selbst" und der "Demontage unserer Maske",  uns wieder zu  

 f ü h l e n d e n

mitfühlenden,  lebendigen Menschen zu machen.

 

Wir können Lernen, das Abwehrsystem, das uns von unseren Gefühlen (Mitleid) fernhält, zu öffnen, zu kontrollieren.

Wir können lernen, nicht nur unsere Maske zu demontieren sondern auch wieder zu

 r e a l e n ,

fühlenden,  lebendigen und fröhlichen Menschen  zu werden.

 

Wir kämpfen dann nicht mehr gegen uns selbst und auch nicht  ständig gegen andere.

Die Folge ist ein stärkeres,  nicht mehr kämpfendes Immunsystem.

Unser Immunsystem  kann sich nun auf seine wirkliche Arbeit konzentrieren, wie der Kampf gegen Bakterien, Viren etc.

 

PRIMÄRARBEIT erfahrene Menschen sind weniger krank und glücklicher.

 

DAS WIEDERERLEBEN VON ALTEN SCHMERZEN, TRAUMATA (Schlüsselerlebnissen), der großen PRIMÄRSZENE,

kann auch Ihnen NEUE ERKENNTNISSE bringen,

die Ihr LEBEN  ENTSCHEIDEND VERÄNDERN KÖNNEN.

 

PRIMALS  können auch für Sie der entscheidende Faktor sein....

Ihre NEUROSE zu verringern oder zu beseitigen.

 

NICHT DIE KRANKHEIT MACHT UNS KRANK.....

NEIN, ES IST DER  LIEBESENTZUG.....

DER MANGEL AN LIEBE. (PSYCHOSOMATISCH).

 

 ========================================================

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Intensivphase ANGST
Die aktuellen
NEUROSEN-
Forschungsergebnisse.
Auf Bild klicken und
Probelesen oder direkt
hier bestellen!

HanHoSan

Leiter des

ANGST-ZENTRUM-

BERLIN

ist für Sie da!

NOT-TELEFON:

0177-166-3593

 

      

 

 

 

 

 

 

 

 

NEUROSE

 

VOLKS-"KRANKHEIT"

 

          Nr.1

 

hier auf dem Buch

anklicken

und hier

Probelesen oder auch

gleich bestellen!

 

 

Klicken Sie einfach auf das Bild und Sie können uns direkt kontakten!

Klicken sie auf das Bild

und Sie können sich

direkt mit mir in

Verbindung setzen!

 

 

Es ist nachgewiesen, dass früher Lebensstress eine permanente Prägung der Physiologie hinterlässt, die das Individuum für ein weites Spektrum von Krankheiten prädisponiert, einschließlich koronarer Herzkrankheit, Bluthochdruck, metabolischen Syndroms,

Diabetes, Fettleibigkeit, Autismus,

Depression,

Angst,

Schizophrenie, Lernunfähigkeit, beschleunigten Altern, Krebs, etc.

Dies ist bekannt als Paradigma der Lebensanfangs-Ursachen von Gesundheit und Krankheit (Wintour, et.al., 2006).

Einer der Hauptmechanismen, durch welche diese Prägung verschlüsselt wird, ist durch epigenetische Veränderungen. Meaney und Kollegen haben gezeigt, dass elterliche Vernachlässigung über DNA-Methylierung und Histon-Acetylierung zu Änderungen des genetischen Ausdrucks führt.

 

 

 

 
NEUROSE VOLKS-"KRANKHEIT" Nr.1 Auf Bild klicken und direkt bestellen!